"Mettenschicht" der Freiberger Bergsänger erscheinen

(Steffen Döhner)
 
         
  Die Freiberger Bergsänger, die in der Vorweihnachtszeit besonders oft bei Barbarafeiern, Mettenschichten und Adventskonzerten im Einsatz sind, haben jetzt ihre CD "Mettenschicht" herausgegeben. Der inhaltliche Bogen ist aber weiter gespannt, als der Titel es erkennen lässt - man könnte sagen: "Bergmannslieder im Dezember". Und so sind neben bergmännischen Weihnachts- und Winterliedern auch Bergmannslieder zum Barbarafest und zum Jahresende zu hören. Auch das Steigerlied darf nicht fehlen - als vierstimmiger Chorgesang. Dazwischen erklingt:
  • das Orgelpositiv des Stadt- und Bergbaumuseums Freiberg, das bis 1886 in einer Betstube des Brand-Erbisdorfer Bergbaus zu den alltäglichen Schichtandachten gespielt wurde,
  • das Porzellanglockenspiel des Freiberger Rathauses mit dem Steigerlied sowie
  • "Trappschlagen", ein Brauch aus dem 19. Jahrhundert, bei dem die Scheidejungen durch rhythmisches Schlagen mit Ihren Hämmern auf den eisernen Scheideplatten ihren Steiger in der Scheidebank begrüßten.
Ein von den Bergsängern liebevoll gestaltetes, informatives Booklett ergänzt die Musik.
Zu erhalten ist die CD für 12,95 EUR zuzügl. Versandkosten über: Rico Wiegand
Dammstr. 49a,
09599 Freiberg
Telefon: 0 37 31 21 29 48;
E-Mail: rico.wiegand@t-online.de
Wenn mehrere CDs bestellt werden, sind auch Rabatte möglich. Im kommenden Jahr stehen für die "schwarzen Herren" wieder einige größere Auftritte an. Das bedeutendste Ereignis dürfte aber das 10-jährige Jubiläum des Ensembles sein. Das Festkonzert wird am Tag des offenen Denkmals in der Konzerthalle "Nikolaikirche" stattfinden, traten sie doch erstmals zur Einweihung des Bräunsdorfer Huthauses am Denkmalstag 1995 auf. Bis dahin hoffen die Bergsänger auf sängerischen Nachwuchs. Gesucht werden dringend ein Tenor und ein tiefer Bass. Interessenten (aus Freiberg oder Umgebung) sollten möglichst über gewisse Chorerfahrung, Notenkenntnis und musikantischen Frohsinn verfügen.
Weitere Informationen unter www.freiberger-bergsaenger.de.