Bergmeisterpokal 2011 in Seiffen

Jörg Wiegank beim Drechslen mit der Beindrehlade
Mathias Drechsler beim Bergziege melken
Bergparaden und Bergaufzüge sind aus der Kulturlandschaft des Erzgebirge nicht wegzudenken. Die farbenfrohen Habits der Berg- und Hüttenleute begeistern immer wieder die Zuschauer am Straßenrand. Die Vereine des Sächsischen Landesverbandes der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine möchten aber beweisen, dass sie mehr können und auch mehr tun als Bergparaden durchzuführen. So treffen sich die Vereine einmal jährlich um den Wettkampf um den Bergmeisterpokal durchzuführen. Dieses Jahr fanden die Wettkämpfe am Sonnabend, dem 27.08. im Spielzeugdorf Seiffen statt. Die Berg- und Hüttenknappschaft Seiffen, die Historische Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft, der Verein Aurora Erbstolln Dorfhain, der Gebirgsverein Berggießhübel, die Hüttenknappschaft Blaufarbenwerk Zschopenthal, der Knappenverein Altenberg, die Berggrabebrüderschaft Ehrenfriedersdorf und die Bergbrüderschaft "Schneeberger Bergparade" traten an, den begehrten Pokal zu gewinnen. Interessante Wettkämpfe, Beindrehlade bedienen, Dachpappnägel einschlagen, Bergziege melken, Wasser schöpfen und Stollnvortrieb standen an, bevor der Sieger ermittelt werden konnte. Nach den fünf Wettkämpfen stand fest: der Sieger des Bergmeisterpokals 2011 ist die Bergbrüderschaft "Schneeberger Bergparade". Auf den Plätzen 2 und 3 folgten die Berg- und Hüttenknappschaft Seiffen sowie die Historische Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft. Im kommenden Jahr findet der Bergmeisterpokal am 21.07.2011 in Schneeberg auf dem Gelände der Fundgrube "Weißer Hirsch" statt..
Erhard Troll beim Gestein abschlagen mit Gezähe (Stollnvortrieb)
Jost Schnorr beim Nageln


Text und Fotos:Ray Lätzsch (Bergbrüderschaft Schneeberger Bergparade)