Tag des offenen Denkmals - Bergbau-und Hüttenverein Freital macht erstmalig das Bergbaudenkmal "Mundloch Tiefer Weißeritzstolln" zugänglich

Der Bergbau-und Hüttenverein Freital e.V. wird anläßlich der "Tages des offenen Denkmals" am 13.September 2015 erstmalig das Bergbaudenkmal "Mundloch Tiefer Weißeritzstolln" der interessierten Öffentlichkeit präsentieren. Der Anschlag zum Vortrieb des "Tiefen Weißeritzstolln" erfolgte 1800 und der Vortrieb endete 1842. Die Gesamtlänge einschließlich der Flügelorte beträgt ca. 6630 Meter. Die Auffahrung des Stollns erfolgte vor dem Hintergrund, eine größere Flözfläche zu erreichen und wurde in ein über 4000 Meter entferntes Grubenfeld projektiert. Kurze Zeit, nach dem Baubeginn wurde der Vortrieb jedoch schon wieder eingestellt. Erst 1804 legte der Viceobereinfahrer Friedrich Wilhelm Wagner vom Leopold Erbstolln Kostenvoranschläge für 6 Vortriebsvarianten vor, wobei der Vortrieb im Porphyrit möglichts gering sein sollte. Die Neubelegung erfolgte am 15.12.1805. Im Jahr 1842 wurde der Vortrieb westlich des 21. Lichtloches, Gemarkung Niederhermsdorf eingestellt. Noch heute erfüllt er seine Funktion als Entwässerungsstolln der ehemaligen Steinkohlenreviere Zauckerode und Niederhermsdorf. Im Rahmenprogramm sind zahlreiche Schautafeln ausgestellt, Dampfmaschinenmodelle werden gezeigt und es gibt kleine Führungen im Mundlochbereich. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Veranstaltungsort: Carl-Thieme- Str. 33 01705 Freital

Zeit: 9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Ansprechpartner: Bergkamerad W. Büttner Mail: wieland.buettner@gmx.de oder info@bergbauverein-freital.de Tel. 0151-51663372


Text:Wieland Büttner (Bergbau-und Hüttenverein Freital)