43. Bundesvorstandssitzung am 18. April 2008
und 23. Bundesdelegiertenversammlung des Bundes Deutscher Bergmanns-, Hütten und Knappenvereine e.V. am 19. April 2008 in Ibbenbüren (NRW)

Inhalt der Bundesvorstandssitzung war die Bundesdelegiertenversammlung und dazugehörige Sachfragen. Die Delegierten der Landesverbände hatten zwischenzeitlich Gelegenheit das technische Museum der Schachtanlage Anthrazit Ibbenbüren zu besichtigen. Themen der Bundesdelegiertenversammlung waren eine Nachlese zum 11. Deutschen Bergmannstag in Rosenberg-Sulzbach, Information zur Vereinigung Europäischer Bergmanns- und Hüttenvereine, bei der  zur Zeit die Staaten Frankreich, Österreich, Ungarn, Slowakei, Tschechien, Polen und Deutschland Mitglied sind, Richtlinien zur Durchführung von Bergparaden auf Deutschen Bergmannstagen, Großveranstaltungen bis 2012 und Wahl des Bundesvorstandes. Die Delegierten der Landesverbände wählten als Bundesvorsitzenden Kurt Wardenga, als Bundesgeschäftsführer Dietmar Richter als Bundesschatzmeister Rolf Klarenbach; als 2. Bundesvorsitzenden Helmut Grotsch, als 2. Bundesgeschäftsführer Dr.-Ing Henry Schlauderer und als 2. Bundesschatzmeister Rolf Sindram. Weiter wurden durch die Delegierten die Bundesschriftführer und Beisitzer der Landesverbände im Bundesvorstand, als Beisitzer Sachsen Horst Klimpel, gewählt. Allen Gewählten unseren herzlichen Glückwunsch.
Ein herzliches Dankeschön auch an die Bergsicherung Schneeberg, die uns für die Fahrt zur Bundesdelegiertenversammlung einen Kleinbus zur Verfügung stellte.(HK)