Bergmeisterpokal für Schüler erstmals beim HALLI GALLI dabei

Florian Sowodniok, Schüler der Klasse 5 c der Oberschule Bergstadt Schneeberg knackt beim Arschlederhochsprung die 1-Meter-Marke
Leon Lauckner, links und Joel Johne von der Klasse 3 b der Grundschule Aue Zelle geben alles beim Grubenholz stapeln

Am 28. Mai 2016 fand auf dem Schneeberger Markt ein Spektakel für Groß und Klein statt. Darin als tolle Attraktion, der Bergmeisterpokal für Schüler, ausgerichtet von der Bergbrüderschaft "Schneeberger Bergparade" Einmal im Jahr treffen sich die umliegenden Grund- und Oberschulen aus der Region zu diesem Wettkampf. Dabei soll der sportliche Ehrgeiz und die Gewinnung von Nachwuchs an erster Stelle stehen. Die Schüler kämpften mit großem Teamgeist und hoher Motivation, um diesen Pokal zu gewinnen.

Drei Mannschaften der Grundschulen und sieben Mannschaften der Oberschulen aus Schneeberg und Aue sowie eine Mannschaft des Johann-Gottfried-Herder-Gymnasiums stellten sich dieser Herausforderung. Los ging es mit dem Arschlederhochspruch, bei welchem Florian Sowodniok, Klasse 5 c der Oberschule Bergstadt Schneeberg die Ein-Meter-Marke erreichen konnte. Gleich im Anschluss wurde die Schachtziege gemolken, gefolgt von Grubenholz umstapeln. Hier war die Schnelligkeit der Schülerinnen und Schüler gefragt. Die Grundschule Aue-Zelle mit den drei Kämpfern Lucie und Joel Johne, sowie Leon Lauchkner aus der 3 b sicherten sich hier einen soliden 2. Platz. Diesem Wettkampf folgte gleich der Gummistiefelzielwurf. Ein Mundloch aus einer bestimmten Entfernung musste getroffen werden. Im letzten, aber wohl auch spannendsten Wettbewerb dieses Bergmeisterpokales kämpften alle Mitspieler mit ihrer stärksten Kraft. Tapfer sind die Schülerinnen und Schüler gemeinsam zum Bierglas stemmen angetreten. Natürlich nicht gefüllt mit Bier, sondern mit Wasser. Mit hohem Ehrgeiz setzte sich schließlich Valentin Friemel von der Oberschule Bergstadt Schneeberg Klasse 5 b durch.

Chefmoderator und Organisator Steffen Wünsche sowie Kampfrichter Peter Neef gaben schließlich das Ergebnis bekannt. Der Wanderpokal der Grundschulen geht in diesem Jahr aus der Bergstadt Schneeberg in die Große Kreisstadt Aue an die Grundschule Aue Zelle. Bei den Oberschulen setzte sich die Oberschule der Bergstadt Schneeberg mit der Klasse 5 a durch. Alle Sieger dürfen sich über eine kostenlose Grubenbefahrung im Neustädtler Hobbybergwerk Jürgen Brecheis bzw. der Fundgrube "Weißer Hirsch" Schneeberg-Neustädtel sowie eine Übernachtung im CVJM freuen. Die Zweitplatzierten erhalten Freikarten für ihre Klasse beim FC Erzgebirge Aue und die Drittplatzierten einmal freien Eintritt in das Geitnerbad oder den Filzteich.

Auf diesem Wege bedanken wir uns bei allen Sponsoren und beim Team des Halli Galli Marktes.



Die Sieger der Grundschule Aue-Zelle mit dem Kampfrichter Peter Neef, Mitte und dem Organisator und Moderator Steffen Wünsche rechts, bei der Übergabe des Wanderpokales
Die Sieger der Oberschule Bergstadt Schneeberg, die Klasse 5 a, rechts Peter Neef, links Steffen Wünsche.


Text und Fotos:Anja Vieweg (Bergbrüderschaft Schneeberger Bergparade)