Bergbrüderschaft "Schneeberger Bergparade" - Sieger beim Bergmeisterpokal in Ehrenfriedersdorf

Jost Schnorr beim Nagel einschlagen
Karl-Heinz Seifert, er musste ein vorgegebenes Holzmaß abschneiden
Die Bergbrüderschaft "Schneeberger Bergparade" e. V. hat den diesjährigen Bergmeisterpokal des Sächsischen Landesverbandes der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine e. V. für sich entschieden. Ausrichter war die Berggrabebrüderschaft Ehrenfriedersdorf anlässlich des 20. Bergfestes und 20 Jahre Zinngrube Ehrenfriedersdorf. Sieben Vereine des sächsischen Landesverbandes nahmen an dem bergmännischen Wettstreit teil. In den Disziplinen Bergziege melken, Holz sägen, Hunt schieben bergmännisches Wissensquiz, Nagel einschlagen und dem traditionellen Bierglas stemmen könnte sich die Bergbrüder aus Schneeberg vor der Brüderschaft aus Jöhstadt und Freiberg durchsetzten. Ehrenfriedersdorf selber landete nur auf den undankbaren vierten Platz. Dies sollte die gute Stimmung aber nicht verderben. Beim anschließenden Bergbier tauschten die Bergbrüder ihre Erfahrungen miteinander aus und freuen sich schon auf den Bergmeisterpokal im nächsten Jahr. Die Schneeberger Bergbrüderschaft wird dann auch wieder versuchen ihren Titel zu verteidigen.


Text und Fotos:Mike Rothemann (Bergbrüderschaft Schneeberger Bergparade)