Bergbrüderschaft "Schneeberger Bergparade" zu Besuch bei der Bergbrüderschaft von Sainte-Marie-aux-Mines

Delegation der Bergbrüderschaft "Schneeberger Bergparade" und der Bergbrüderschaft von Sainte-Marie-aux-Mines
Verschiedene Quarzkristalle
Eine kleine Delegation der Bergbrüderschaft "Schneeberger Bergparade" hatte sich auf den Weg gemacht, zu ihrem befreundeten Verein, nach Frankreich. Auf Einladung des Bürgermeisters und der Bergbrüderschaft von Sainte-Marie-aux-Mines fuhren vier Mitgliedern der Bergbrüderschaft Schneeberg in das Elsass. Dort fand dieses Jahr wieder eine der größten Mineralien- und Fossilienbörse der Welt statt. Über 1000 Aussteller aus 50 Nationen waren vertreten und verkauften ihre Mineralien aus aller Welt, welche die Natur über Jahrmillionen erschaffen hat. Auch die große Eröffnungsfeier der Mineralienbörse mit dem Bürgermeister der Stadt, der Bergbrüderschaft und Vertreter des Landes durften wir mitgestalten. Es war dieses Jahr wieder einmal ein beeindruckendes Erlebnis, welche Vielfalt an Mineralien und Fossilien dort angeboten und ausgestellt wurden. Auch die Bergbrüder von Sainte Marie aux Mines hatten ein kleines Programm für uns vorbereiten. So haben wir eine der unzähligen Bergbaustollen besichtigt, denn der Bergbau hat auch dort eine lange Geschichte. So wurden schon im zehnten Jahrhundert verschiedene Erze abgebaut. Es waren wieder drei ereignisreiche Tage für uns und wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen mit den Bergbrüdern aus dem Elsass zum Bergstreittag am 22. Juli zur Großen Bergparade.


Text und Fotos:Mike Rothemann (Bergbrüderschaft Schneeberger Bergparade)