Der Berg ist frei Band III

 
Siegfried Woidtke
  Titelabbildung Der Berg ist frei Band III   Ende 2005 ist der dritte Band der Reihe "Der Berg ist frei" von Siegfried Woidtke erschienen.
Auf den ersten Blick mag der hohe Preis sicher abschreckend sein. Aber der Umfang und die Qualität des gebotenen lassen den Preis angemessen erscheinen.
Neben einer ganzen Reihe von Untertageaufnahmen die bei Befahrungen u.a. des Griefner Stolln in Neustädel und im legendären Schacht 371 enstanden sind, gibt es eine Fülle von farbigen Fotos übertägiger Anlagen in Schneeberg , Schlema und Alberoda.
Der Autor stellt ausserdem Exponate bergmännischer Volkskunst im Museum Schneeberg sowie das Museum Uranbergbau im Kulturhaus Aktivist in Schlema vor. Abgerundet wird der Bildband durch verschiedene Interviews mit ehemaligen Bergleuten. Ein Kapitel befasst sich auch in Text und Bild mit den Bergfahnen und Standarten sowie dem Habit der Bergbrüderschaft "Schneeberger Bergparade e.V.".
Weitere reich bebilderte Kapitel widmen sich dem bergmännischem Geleucht der Wismutzeit und Mineralien aus dem beschrieben Gebiet .
Alles in allem ein Band in dem man auch nach vielmaligem Durchblättern und Betrachten noch etwas Neues entdecken kann.
Zu beziehen ist das der Band wie auch seine Vorgänger über den Buchhandel oder direkt beim Verlag.

(GM)

erschienen 2005 bei Siegfried Woidtke Aue
 
  Aus dem Inhalt:        
 
 
  440 Seiten, 617 Abbildungen, Pappband cellophaniert, 28,5 x 25,5  cm  
ISBN-10: 3-00-016529-0
ISBN-13 (EAN): 978-3-00-016529-0
 
Bezugsquellen für dieses Buch via Eurobuch suchen
  Website des Verlags/Herausgebers     Zurück zur Übersicht  
Alle Angaben zu Preisen und Bezugsmöglichkeiten ohne Gewähr!