Landesdelegiertenversammlung des SLV in Schneeberg 28.04.2012

 
    (Bilder zum Vergrössern bitte anklicken)    
  Bild 1/8

Musikalische Umrahmung durch die Bergkapelle Schneeberg

Bild 2/8

Entzünden des Berglichts

Bild 3/8

Bergmeister Christoph Förster

Bild 4/8

Bergmeister Wolfgang Prehl

 
  Bild 5/8

Bergmeister Jochen Rosenberger

Der Sächsische Landesverband der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine (SLV) hatte am Samstag, 28.04.2012 zu seiner alljährlichen Landesdelegiertenversammlung (LDV) in die Bergstadt Schneeberg geladen.
Im Kulturzentrum "Goldene Sonne" am Fürstenplatz hatten sich die Delegierten der Mitgliedsvereine eingefunden um pünktlich um 10:00 Uhr zu beginnen.
Eröffnet wurde die LDV durch die Begrüßung der Delegierten durch den 1. Landesvorsitzenden Dr.-Ing. Henry Schlauderer. Das Entzünden des Berglichts und das Schlagen des Bergglöckchens erfolgte traditionsgemäß durch den ältesten anwesenden Delgierten in diesem Jahr Rolf Vogel vom Verein der Freunde und Förderer des Bergbaumuseums Oelsnitz/Erzgebirge
Bei der sich anschliessenden Totenehrung gedachten die Anwesenden der im vergangenen Bergjahr verstorbenen Mitglieder aus den Reihen der im SLV organisierten Vereine wozu sie sich von ihren Plätzen erhoben.
Da in diesem Jahr weder Austritte noch Neuaufnahmen von Vereinen zu verzeichnen waren, schloss sich unmittelbar die erfreuliche Ernennung von drei Bergmeistern an.
Zu Bergmeistern wurden ernannt:
* Christoph Förster (Bergbrüderschaft Wiesa)
* Wolfgang Prehl (Kirchberger Bergbrüder)
* Jochen Rosenberger (Bergknappschaft Marienberg)
Außerdem wurde Thorsten Zöfeld (Leiter der Regionaldirektion der KBS) als Fördermitglied aufgenommen.
Veränderungen gibt es ebenfalls beim Beirat des SLV, der bisherige Vorsitzende Oberberghauptmann Prof. Reinhardt Schmidt ist aus dem Beitrat ausgeschieden, neues Beiratsmitglied ist Oberberghauptmann Prof. Dr. Bernd Cramer.
Es folgten die Grußworte der 1.Beigeordneten Marei Hilmer als Vertreterin des Stadt Schneeberg und des Landrats des Erzgebirgskreises Frank Vogel. Beide würdigten die Arbeit des SLV bei der Bewahrung bergmännischer Traditionen.
Nach einer ausführlichen Information der Delegierten zum Stand der Vorbereitung des 4. Sächsischen Bergmanns-, Hütten- und Knappentages vom 24.08. - 26.08.2012 schlossen sich der Geschäftsbericht und der Finanzbericht an. Die Arbeitsgruppenleiter der Arbeitsgruppen Öffentlichkeitsarbeit, Bergmusik, Besucherbergwerke/Bergbaulehrpfade und Berglied berichteten über die Arbeitsergebnisse ihrer jeweiligen Arbeitsgruppen im abgelaufenen Geschäftsjahr.
Nach der einstündigen Mittagspause wurde in der Abstimmung über den Finanz- und Geschaftsbericht der geschäftsführende Vorstand des SLV entlastet. In einer weiteren Abstimmung wurde der Mitgliedsbeitrag für ein weiters Jahr in der bisherigen Höhe festgeschrieben und es wurde die überarbeite Ernennungsordnung des SLV von den Delegierten beschlossen.
Dem Schlusswort des 1. Landesvorsitzenden Dr.-Ing. Henry Schlauderer folge die traditionelle Abschlußzeremonie mit dem gemeinsamen Gesang des Steigerliedes und dem löschen des Berglichts.

Text und Fotos: © geme 2012
Bild 6/8

Fördermitglied Thorsten Zöfeld

 
  Bild 7/8

Grußwort des Landrats des Erzgebirgskreises Frank Vogel

Bild 8/8

Gemeinsamer Gesang zum Abschluss