Rückblick auf den II. Sächsischen Bergmanns-, Hütten- und Knappentag in Freiberg

 
     
  Hier gehts zu den Bildern  
     
  Vom 27. bis 29. September fand der II. Sächsische Bergmanns-, Hütten- und Knappentag in der "Berghauptstadt" Freiberg statt. (den I. Sächsischen Bergmanns-, Hütten- und Knappentag gab's übrigens bereits 1992 in Annaberg-Buchholz ) Organisiert wurde die dreitägige Veranstaltung vom Sächsischen Landesverband (SLV) im Bund Deutscher Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine in Zusammenarbeit mit der Stadt Freiberg .  
     
  Höhepunkte waren die Aufführung von Annackers "Bergmannsgruß" am Freitag in der Nikolaikirche, der große Bergmännische Zapfenstreich am Sonnabend auf dem Obermarkt und vor allem die Abschlussparade am Sonntag nachmittag.  
     
  An dieser Bergparade nahmen etwa 2000 Trachtenträger und Bergmusiker aus fast 90 bergmännischen Traditions- und Musikvereinen teil. Neben fast allen Vereinen aus dem SLV nahmen auch Vereine aus Bayern, Baden-Würtemberg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westphalen, dem Saarland, Sachsen-Anhalt und Thüringen teil.  
     
  Außerdem gab's noch jede Menge Musik von Bergmannskapellen ob im Festzelt auf dem Obermarkt oder am Sonntag beim Festkonzert auf dem Untermarkt.  
     
  Auf dem Obermarkt gab's auch noch Markttreiben und für das leibliche Wohl der Freiberger und ihrer Gäste war auch gesorgt. Nebenbei ergab sich auch die Möglichkeit zu manchen Gespräch in Sachen Bergbau und Traditionspflege.  
     
  Alles in allem war der II. Sächsischen Bergmanns-, Hütten- und Knappentag in Freiberg ein voller Erfolg, und es bleibt zu hoffen das es nicht wieder zehn Jahre bis zum III.Sächsischen Bergmanns-, Hütten- und Knappentag dauert.  
  Glück auf!