Auftaktbergparade des Sächsischen Landesverbandes der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine in Chemnitz am 28.11.2009

 
    (Bilder zum Vergrössern bitte anklicken)    
  Bild 1/24

Vorkonzert mit der Saigerhüttenkapelle Olbernhau-Grünthal

Bild 2/24

Standarte des Landesverbandes

Bild 3/24

Landesbergmusikkorps Sachsen

Bild 4/24

Bergbrüderschaft "Schneeberger Bergparade"

 
  Bild 5/24

Steinkohlenbergbauverein Zwickau

Am Sonnabend vor dem ersten Advent beginnt mit der Bergparade in Chemnitz die Reihe der vorweihnachtlichen Bergparaden im Erzgebirge. Allein der Sächsische Landesverband der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine (SLV) organisiert bis zum vierten Advent zwölf Bergparaden. Dazu kommt noch eine ganze Reihe weiterer Bergaufzüge die teils von Vereinen oder Kommunen in eigener Verantwortung gestaltet werden. Mit rund 850 Teilnehmern aus 29 Vereinen des SLV sowie Gästen aus Medenec (Kupferberg - Tschechische Republik) gehört die Chemnitzer Parade zu den großen in der Reihe vorweihnachtlicher Bergparaden.
Die Paradestrecke begann wie im vergangenen Jahr auch schon auf dem Theaterplatz. Der Weg bis zum Bergzeremoniell an der Stadthalle führte für die Teilnehmer über die Richard-Tauber-Strasse und die Strasse der Nationen in die Brückenstrasse an deren Ende die Parade eine Wendung vollzieht. Das ist einer der seltenen Momente wo Bergmusiker, Berg- und Hüttenleute auch einmal aneinander vorbeimarschieren. Vor der Stadthalle wie auch an der gesamten Paradestrecke hatten sich schon eine Stunde vor Paradebeginn die ersten - der auch in diesem Jahr wieder zahlreich erschienenen - Besucher eingefunden.
Das Vorkonzert an der Stadthalle gestaltete auch diesmal wieder die Saigerhüttenkapelle Olbernhau-Grünthal. In diesem Jahr anders als in den vergangenen Jahren ohne die Unterstützung eines Chores.
Nachdem alle teilnehmenden Vereine vor der Stadthalle Aufstellung genommen hatten, folgte nach der Begrüssung durch den 1. Landesvorsitzenden des SLV Dr. Ing. Henry Schlauderer und die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig das traditionelle Bergzeremoniell unter der musikalischen Leitung von Jens Bretschneider vom Landesbergmusikkorps Sachsen.
Gegen 15:00 Uhr endete die Bergparade mit dem Ausmarsch der Vereine, der diesmal in Richtung "Roter Turm" erfolgte.
Für einen Teil der Trachtenträger und Bergmusiker ging es in Anschluss gleich weiter zum Bergaufzug in Zwönitz.

Text und Fotos: © geme 2009
Bild 6/24

Bergmännischer Musikverein Ehrenfriedersdorf

 
  Bild 7/24

Bergknapp- und Brüderschaft Oberscheibe/Scheibenberg

Bild 8/24

Aufstellung zum Bergzeremoniell

 
  Bild 9/24

Bergknappschaft Johanngeorgenstadt

Bild 10/24

Bergbrüderschaft Pobershau

 
  Bild 11/24

Historische Berg- und Hüttenknappschaft Seiffen

Bild 12/24

Historische Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft

 
Bild 13/24

Hüttenknappschaft Blaufarbenwerk Zschopenthal Waldkirchen

Bild 14/24

Knappenverein aus Medenec (Kupferberg -CR)

Bild 15/24

Freundeskreis Geologie und Bergbau e.V. Hohenstein-Ernstthal

Bild 16/24

Bergmusiker verschiedener Kapellen beim Bergzeremoniell

Bild 17/24

Bergzeremoniell vor der Stadthalle

Bild 18/24

Bergzeremoniell vor der Stadthalle

Bild 19/24

Bergzeremoniell vor der Stadthalle

Bild 20/24

Bergzeremoniell vor der Stadthalle

Bild 21/24

Bergmusikkorps "Glück Auf" Oelsnitz/Erzgebirge

Bild 22/24

Ausmarsch - Freunde und Förderer des Bergbaumuseums Oelsnitz/Erzgeb

Bild 23/24

Ausmarsch - Historische Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft

Bild 24/24

Ausmarsch - Bergmännischer Musikverein Ehrenfriedersdorf