Abschlussbergparade in Annaberg-Buchholz 23.12.2006

 
    (Bilder zum Vergrössern bitte anklicken)    
  Bild 1/24

eine Stunde vor Paradebeginn am Annaberger Markt

Bild 2/24

Standarte des Landesverbandes

Bild 3/24

Bergknapp- und Brüderschaft "Glück auf" e.V. Frohnau

Bild 4/24

Bergknappschaft Schlettau e.V.

 
  Bild 5/24

Bergknapp- und Brüderschaft Oberscheibe/Scheibenberg e.V.

Auch in diesem Jahr (2006) setzte die Abschlussbergparade des Sächsischen Landesverbandes der Bergmanns- Hütten- und Knappenvereine den Schlusspunkt einer ganzen Reihe von vorweihnachtlichen Bergparaden und Bergaufzügen im Erzgebirge.
Es war aber auch einiges anders als in vergangenen Jahren. Denn die Parade fand schon am Sonnabend vor dem vierten Advent statt. Das neblige Wetter ließ diesmal auch nicht so recht vorweihnachtliche Stimmung aufkommen, so dass auch weniger Besucher an der Paradestrecke waren.
Trotzdem waren die "besten" Plätze am Markt und auf der Grossen Kirchgasse schon gegen halb eins besetzt. Die Parade setzte sich dann wie gewohnt um 13:30 Uhr am Busbahnhof in Bewegung. Der Weg der Parade durch die Annaberger Altstadt hinauf zur St.Annenkirche wurde auch von den Kameras des Mitteldeutschen Rundfunks eingefangen und in Ausschnitten in der Sendung "Glück Auf Annaberg-Buchholz!" am 23.12.2006 um 17:00 Uhr gezeigt.
In den Reihen der Bergleute wird sicher der ein oder andere bekannte Gesichter vermisst haben. So fehlten u.a. die Bergbrüderschaft "Schneeberger Bergparade" e.V. und das Landesbergmusikkorps Sachsen aus Schneeberg. Beide Vereine bestritten an diesem Samstag die Bergmannsweihnacht im Leipziger Gewandhaus.
Auch Gäste aus den anderen Landesverbänden waren in diesem Jahr so gut wie nicht vertreten. Neben dem Bergbauverein "Georgius Agricola" Suhl waren diesmal die Knappen aus Kupferberg (Medenec CR) und eine Bergkapelle aus der Partnerstadt Komotau (Chomutov CR) die einzigen "aussersächsischen" Teilnehmer. Der Grund für das Fernbleiben der in den vergangenen Jahre doch immer recht zahlreich teilnehmenden Vereine aus den anderen deutschen Bergbaugebieten ist nicht so recht nachvollziehbar.
Das traditionelle Bergzeremoniell vor der St.Annenkirche stand diesmal unter der musikalischen Leitung von Bergkameradin Monika Jahn vom Bergmusikkorps "Frisch Glück" Annaberg-Buchholz/Frohnau e.V. Die Grussworte kamen in diesem Jahr neben der Oberbürgermeisterin Barbara Klepsch auch vom sächsischen Wirtschaftsminister Thomas Jurk und von IGBCE-Gebietsleiter Nord-Ost Hans-Jürgen Schmidt.

Text und Fotos: © geme 2006
Bild 6/24

Bergbrüderschaft Bad Schlema e.V.

 
  Bild 7/24

Bergbrüderschaft Thum e.V.

Bild 8/24

Freunde und Förderer des Bergbaumuseums Oelsnitz/Erzgebirge e.V.

 
  Bild 9/24

Freundeskreis Geologie und Bergbau e.V. Hohenstein-Ernstthal

Bild 10/24

Berggrabebrüderschaft Ehrenfriedersdorf e.V.

 
Bild 11/24

Steinkohlenbergbauverein Zwickau e.V.

Bild 12/24

Steinkohlenbergbauverein Zwickau e.V.

Bild 13/24

Saigerhüttenkapelle Olbernhau-Grünthal e.V.

Bild 14/24

Historische Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft e.V.

Bild 15/24

Bergmännischer Musikverein Jöhstadt-Grumbach e.V.

Bild 16/24

Berg- Knapp- und Brüderschaft Jöhstadt e.V.

Bild 17/24

Knappen aus Kupferberg (Medenec - Tschechische Republik)

Bild 18/24

Bergbrüderschaft Pobershau e.V.

Bild 19/24

Bergmusikkorps "Frisch Glück" Annaberg-Buchholz/Frohnau e.V.

Bild 20/24

Bergmännischer Musikverein Ehrenfriedersdorf e.V.

Bild 21/24

Bergknappschaft Johanngeorgenstadt e.V.

Bild 22/24

Hüttenknappschaft Blaufarbenwerk Zschopenthal Waldkirchen e.V.

Bild 23/24

Bergkapelle Pobershau

Bild 24/24

Ausmarsch nach dem Bergzeremoniell - Bergmusikkorps "Frisch Glück" Annaberg-Buchholz/Frohnau e.V.